BVRP-Mini-Festival

BVRP Mini-Festival 2015

Ein Wochenende im Mai – Bald ist Minifestival-Zeit!

2015_Logo_MinifestivalDer Countdown läuft: Die Vorbereitungen zum 8. BVRP-Minifestival bei der DJK Nieder-Olm gehen in die heiße Phase. Vom 29. bis 31. Mai 2015 verwandeln die Jüngsten im Basketballverband Rheinland-Pfalz das Gelände im und ums Staatliche Gymnasium Nieder-Olm wieder zu einem kunterbunten Turnierschauplatz. Die Veranstaltung – seit 2008 und damit von Beginn an bei der DJK Nieder-Olm beheimatet – hat sich als fester Bestandteil im Nachwuchsbasketball des Landes etabliert. Auch in diesem Jahr war das Minifestival wieder in Nullkommanix ausgebucht!

Die „Drachen“-Verantwortlichen Uwe Seiffert (Sport), Mareike Winkler und Christian Puscher (Organisation), die eingespielte Küchencrew um den Vereinsvorsitzenden Ralf Winkler sowie viele engagierte Helferinnen und Helfer freuen sich wieder auf drei begeisternde Basketball-Tage. 242 Kinder und 45 Betreuer werden erwartet. Von morgens 9 Uhr bis abends steht der Basketballsport bei den Minis im Fokus – abwechslungsreich garniert mit einem traditionell bunten Rahmenprogramm. Insgesamt werden beim BVRP-Minifestival mehr als 60 Basketballspiele ausgetragen. Jederzeit sind an den drei Turniertagen 14 ständige Helfer der DJK Nieder-Olm im Einsatz und zusätzlich werden noch über 70 Arbeitseinsätze von den Vereinsmitgliedern und Eltern für diese tolle Veranstaltung geleistet.

Mittlerweile sind die Abläufe – auch im Vorfeld – eingespielt. Die erfahrenen Organisatoren wissen, was zu tun ist, die Zusammenarbeit mit BVRP-Geschäftsstellenleiterin Helmi Homscheid und Ehrenpräsident Gerhart Aichert, der dieses Minifestival für den BVRP einst initiiert hatte, läuft bestens. Seit Jahren zeichnet sich die Veranstaltung auch dadurch aus, dass sich die DJK-Verantwortlichen gerade was das Rahmenprogramm angeht immer etwas Neues einfallen lassen. Etwas, das für den Moment Spaß macht und möglichst auch auf Dauer in Erinnerung bleibt! Eine Herausforderung, der sich auch die Minifestival-Köche gerne stellen: Auch das Küchenteam liebt das Besondere –   und zaubert traditionell leckeres Essen auf den Tisch.

Ein Baustein für diese besondere Veranstaltung: Das BVRP-Minifestival steht für fairen Sport, für Spaß und Freude in der Gemeinschaft und für die Liebe zum Basketball – schon und gerade für die Jüngsten!

BVRP Mini-Festival 2014

Sieben auf einen Streich: 7. Mini-Festival bei den Drachen

Ausverkauftes Minifestival: Schon wieder weit vor Meldeschluss war das Event mit 225 Kindern restlos ausgebucht- was für die Verantwortlichen beim BVRP und bei der DJK Nieder-Olm eine tolle Bestätigung der Arbeit der letzten Jahren ist und ein Zeichen dass sich die Kinder weiterhin für diese Veranstaltung begeistern lassen.

„Wir freuen uns sehr auf dieses Wochenende“, sind sich die Verantwortlichen einig, denn trotz intensiver Vorbereitungen, zeitaufwendiger Planungen und viel Arbeit am Festival selbst ist es einfach ein tolle Sache, dass so eine Gemeinschaft gewachsen ist und jedes Jahr weiter wächst. Oft wird unserer Gesellschaft nachgesagt, dass Werte und Vereinsleben immer kürzer kommen. Das Minifestival beweist das Gegenteil.

Aus 19 rheinland-pfälzischen Vereinen kommen wieder 225 Minis und 37 Betreuer nach Nieder-Olm um in zwei Hallen, auf vier Feldern, in 20 Teams über 60 Partien zu spielen. Und jedesmal steht der Spaß im Vordergrund. Auch bei den über 50 Helfern der DJK.

Die DJK und der BVRP freuen sich auf drei tolle und erlebnisreiche Tage in Nieder-Olm.

BVRP Minifestival 2013

Nieder-Olm bleibt „Mini-Hauptstadt“
6. BVRP-Mini-Festival erneut bei den „Drachen“

 

6_BVRP_Minifestival_PlakatDie Vorbereitungen nehmen an Fahrt auf! Noch sind es ein paar Monate bis zur sechsten Auflage des Mini-Festivals des Basketballverbandes Rheinland-Pfalz (BVRP) im Mai 2013, aber das Organisationsteam der djk Nieder-Olm steckt schon in der Planungsphase, um den Basketball-Minis wieder ein Wochenende mit Spiel, Spaß und Freude zu bescheren.

Die erste Neuerung haben das „Drachen“-Team Ralf Winkler, Christian Puscher und Mareike Winkler zusammen mit den BVRP-Verantwortlichen Gerhart Aichert und Helmi Homscheid auch schon beschlossen. Angesichts der hohen Anmeldezahlen haben die Organisatoren entschieden, dass 2013 nur noch Minis im Alter von 7 bis 11 Jahren zugelassen werden. Alle älteren Kinder (ab Jahrgang 2001) können am BVRP- Sommer-Camp 2013 teilnehmen. Damit ist gewährleistet, dass die zumeist noch nicht im Spielbetrieb aktiven Mädchen und Jungs zum Festival kommen können.

Die sportliche Leitung des Festivals wird wieder von djk-Coach Uwe Seiffert übernommen. Er wird unterstützt von Mareike Winkler. Zudem sorgen Christian Puscher (Organisatorischer Leiter) Ralf Winkler (Leiter Küchenteam), Sven Labenz (Abteilungsleiter djk Nieder-Olm), Helmi Homscheid (Festival-Leitung) und Ehrenpräsident Gerhart Aichert (Gesamt-Leitung) für einen gewohnt reibungslosen Ablauf.

Wichtig für die Vereine: Jeder Verein muss mindestens einen Betreuer bei bis zu acht Teilnehmern entsenden. Für eine größere Anzahl von Minis wird ein weiterer Betreuer benötigt. Aus diesem Grund werden Bewerbungen von Vereinen ohne gemeldete Betreuer vorerst abgelehnt. Sollten noch ausreichend Plätze zu vergeben sein, wird die Festival-Leitung im Einzelfall über die Teilnahme entscheiden. Die Gesamtzahl der Teilnehmerzahl wird auf 15 beschränkt. Anmeldungen von Vereinen, die bislang noch keine Minis gemeldet hatten oder sehr kleine Gruppen haben, werden bevorzugt behandelt.

 

BVRP Minifestival 2012

5. Minifestival des Basketballverbandes Rheinland-Pfalz

Die Jubiläumsausgabe des BVRP-Mini-Festivals findet auch im Jahr 2012 in Nieder-Olm statt. In bewährter Zusammenarbeit verwandelt sich das Gelände rund um das Gymnasium Nieder-Olm in eine echte Basketball-Mini-Hochburg. Das Festival findet vom 11.-13. Mai 2012 an der Selz statt.

Das Festival war auch dieses Jahr kurz nach dem Anmeldeschluss ausgebucht.

Mehr Informationen zum BVRP-Mini-Festival gibt es hier.

 

BVRP Minifestival 2011

4. Minifestival des Basketballverbandes Rheinland-Pfalz

Auch in 2011 findet das Minifestival des Basketballverbandes Rheinland-Pfalz in Nieder-Olm statt.

Vom 20. -22. Mai 2011 verwandelt sich das Gelände rund um das Staatliche Gymnasium Nieder-Olm in ein echtes Basketball-Mekka für die kleinsten Basketballer des Landes.

Eine Anmeldung für das Minifestival ist schon jetzt möglich, Interessenten melden sich beim Basketballverband Rheinland-Pfalz unter Tel.: 0261 / 135119 oder unter gst@bvrp.de.

Detaillierte Informationen zum Ablauf und zur Anmeldung entnehmen sie bitte dem offiziellen Flyer-Minifestival-2011 des Basketballverbandes Rheinland-Pfalz e.V.

Oder wie wärs mit einem Geschenkgutschein für das Minifestival 2011?

Folgen Sie dem BVRP-Minifestival 2011 auch auf Facebook!


BVRP Minifestival 2010

3. Minifestival des Basketballverbandes Rheinland-Pfalz

Vom 07.-09. Mai 2010 findet das alljährliche Minifestival des Basketball Verbandes Rheinland-Pfalz statt.

An diesen drei Tagen werden wieder die kleinsten Basketballer des Landes Rheinland-Pfalz ein spielerisches Turnier erleben und den Spaß am Basketball in den Vordergrund rücken.

In den zwei Großsporthallen des Gymnasiums wird wieder an zwei Tagen Action geboten mit vielen interessanten Spielen und einem abwechslungsreichen Rahmenprogramm.

Selbstverständlich werden wir uns wieder um das leibliche Wohl der Kinder kümmern, das Küchenteam der djk Nieder-Olm steht schon in den Startlöchern, um Heimweh und Hungergefühlen entgegenzuwirken.

Der BVRP-Sponsor SPALDING stellt zwei Trikots und Hose. Darüber hinaus erhält jede/r Teilnehmer/in, die einen gültigen Teilnehmerausweis des DBB vorlegen kann, einen Ball!

Die djk Nieder-Olm freut sich auf das Turnier der Kleinsten!

Weitere Infos zum BVRP finden Sie hier: www.bvrp.de/bvrp


BVRP Minifestival 2009

Nieder-Olm in der Hand der Kleinsten – BVRP Minifestival, 2. Auflage

„Ein Sportfestival ist eine Veranstaltung, bei der mehrere Sportler (i. d. R. Breitensportler) gegeneinander antreten, häufig über mehrere Tage mit zusätzlichem Rahmenprogramm. Neben zahlreichen Veranstaltungen lokaler Sportvereine aller Art, finden jedes Jahr auch überregionale und internationale Sportfestivals statt.“ – soweit die Definition des Online-Nachschlagewerks Wikipedia.

Beim 2. Mini-Festival des Basketballverbandes Rheinland-Pfalz vom 22. Bis 24. Mai in Nieder-Olm waren es insgesamt 153 Mini-Sportler, die jedoch nicht primär „gegeneinander antraten“, sondern vor allem miteinander Freude am Basketball erleben durften. Gemeinsam mit 23 Betreuern verbrachten die Spieler und Spielerinnen der Altersklasse U-12 drei Tage voller Spiel, Spaß und Sport.

Begrüßt wurden die Nachwuchsbasketballer dabei am ersten Tag nicht nur von absolutem Kaiserwetter und Head Coach und Camp-Leiter Henk Wedel, der für den kurzfristig erkrankten Helmut Wolf eingesprungen war: Zu einem lauen Lüftchen, das über das idyllische Nieder-Olmer Festivalgelände wehte, gesellten sich Hip-Hop Beats, der Geruch eines fleißig werkelnden Küchenteams – und schon bald erstes Kindergeschrei. So führte der Weg vieler Youngster direkt nach der Anmeldung bei der Turnierleitung mit schnellem Schritt zur eigens herbeigeschafften Hüpfburg, die sich großer Beliebtheit erfreute und meist voll ausgelastet war. Abgesehen vom Rauschen der Lüftungsanlage dominierten auch dribbelnde Bälle und johlende Kinder im Treppenhaus des Nieder-Olmer Gymnasiums die Geräuschkulisse.

Die 153 Teilnehmer, darunter 52 Mädchen, konnten unterschiedlicher kaum sein: Groß, klein, schüchtern, sehr selbstbewusst – es war alles dabei. Einige Kinder übernachteten zum ersten Mal überhaupt auswärts, wurden aber von den Betreuern der Vereine fürsorglich umsorgt. Lediglich in Sachen Kleidung herrschte eine erstaunliche Uniformität, da jeder Teilnehmer bereits bei der Anmeldung mit zwei Spalding Trikots und einer Wendehose beschenkt wurde. Auch von spektakulären Fehlbuchungen – ein kleiner Junge landete zunächst als einziger „Mann“ in einem Zimmer voller junger Damen – ließ man sich nicht abschrecken und nachdem die ersten organisatorischen Hürden genommen waren, begann auch schon ein Programm der Extraklasse, bei dem der Spaß eindeutig im Vordergrund stand.

Bereits am Freitagabend bestand die Möglichkeit, das Spielabzeichen des Basketball-Bundes zu erwerben oder bereits bestehende Abzeichen zu erweitern. Hierzu wurden vor allem Grundlagen in den Bereichen Wurf, Passspiel und Dribbling geprüft und erweitert. Alle Teilnehmer waren mit viel Engagement und Freude bei der Sache. Grundsätzlich ist das Festival als großes Turnier aufgebaut, in dessen Ablauf immer wieder Aktivitäten eines Rahmenprogramms eingeflochten werden. Bei diesem mehrtägigen Turnier sollen Kinder aus dem gleichen Verein auch zusammen in Mannschaften spielen. Dadurch kennt jeder schon einmal ein paar Teamkollegen und der Zusammenhalt überträgt sich vom Mini-Festival in die Vereine. Kinder von Vereinen, deren Anzahl keine Mannschaftsstärke erreicht, werden mit Kindern anderer Vereine zu einer gemeinsamen Mannschaft zusammengelegt, und lernen so schnell neue Mitspieler kennen.

Doch es wurde eben nicht nur Basketball gespielt, am Samstagabend wurde es sogar richtig abenteuerlich: Alle Teilnehmer brachen zu einer abenteuerlichen Nachtwanderung auf, um nach der Bewältigung kleinerer Aufgaben gemeinsam ein großes Lagerfeuer zu erreichen. So waren Moral und Stimmung durchweg gut und „Lagerkoller“ hatte kaum Chancen, wirklich aufzukommen.

Dem Lagerkoller ließen auch Küchenchef Ralf Winkler und seine Crew keinerlei Chance, sorgten sie doch dafür, dass die jungen Sportlerinnen und Sportler rund um die Uhr mit vorzüglicher Kost versorgt waren und keinerlei Wünsche in Sachen Ernährung offen blieben. Auch FSJ’ler Marcel Kohl, Christian Puscher, der Abteilungsleiter der DJK Nieder-Olm, und Helmi Homscheid, die Leiterin der BVRP-Geschäftsstelle legten einige Extraschichten ein, um das Festival jederzeit unter Kontrolle zu haben. Ebenso erwähnenswert ist die Leistung der Betreuer, die teils erst sehr kurzfristig ihre Zusage zur Camp-Teilnahme geben konnten, dann aber umso mehr zum Gelingen beitrugen.

Besonders zahlreich waren die Farben des 1. FC Kaiserslautern (ein Betreuer, 21 Minis), des TV Kirchheimbolanden (drei Betreuer, 16 Minis), des BBC Mehlingen (drei Betreuer, 14 Minis) und der MJC Trier (drei Betreuer, zwölf Minis) vertreten. Lediglich der TSV Speyer, bei dem mehr als 50 Minis über Teilnahmeberechtigungen verfügen, enttäuschte BVRP-Präsident Aichert durch komplette Abwesenheit.

Unter Berücksichtigung der zunächst nur zäh eingehenden Anmeldungen und teils sehr unglücklicher Umstände, wie dem Ausfall von Head Coach Helmut Wolf, erscheint das 2. Mini-Festival des BVRP in Nieder-Olm umso mehr als ein erfreulicher Erfolg, der allen Beteiligten eine Menge Freude bereitet haben dürfte. Am Sonntag wurden die jüngsten Basketballer des Verbandes nach einer kurzen Verabschiedung nachhause „entlassen“ und durften sich neben dem Erlebten auch über je einen nagelneuen Basketball – ein Geschenk des Hauptsponsors Spalding – freuen.

Allen Beteiligten an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön: Dem BVRP für das Vertrauen, das Minifestival nach Nieder-Olm zu vergeben; den fleißigen Helferinnen und Helfern, die mit ihrem Einsatz zum Gelingen beigetragen haben; dem scheinbar unermüdlichen Küchenteam für das keinesfalles selbstverständliche Engagement; Mareike Winkler und Sven Labenz für die großartige Unterstützung im Büro; außerdem ein dickes Dankeschön allen, die wir hier namentlich nicht nennen konnten!! Wir freuen uns auf das nächste Jahr in der Mini-Hochburg Nieder-Olm.